Gesundes Nutella - ohne Zucker! Ja auch ohne künstlichen Zucker!

Hallo meine Lieben,

 

Wer kennt das nicht...auf vielen Frühstückstischen steht das verbotene Nutella. Häää? Fragst du dich bestimmt! Warum das verbotene Nutella? Das ist doch überhaupt nicht verboten! Das kannst du in jedem Warenhaus in verschiedenen Gläsergrössen einfach so kaufen. Ja das stimmt. Es ist nicht zum kaufen verboten. Aber im Hinterkopf von vielen Frauen und auch Männern ist diese braune cremige süsse Masse ein verbotenes Produkt.

 

Ich verbiete mir das zu essen. Es hat zu viele Kalorien, es ist voller Zucker und dem günstigen Palmöl. Es ist komplett ungesund! Höre ich euch oft sagen. Und ja das ist es! Das wissen wir alle.

 

Doch trotzdem naschen wir zwischendurch von dem Teufelszeugs, ja es landet auch irgendwie auch immer einfach so in unseren Einkaufswagen. Nicht wahr? Ah, das warst du nicht? Es war dein Mann oder deine Kinder die diese schokohaltige Nusscrème auf den Einkaufszettel geschrieben haben? Ah es ist überhaupt nicht für dich? Es ist für deine Kinder zum Frühstück? Ah ich verstehe - eigentlich noch schlimmer!

 

Und wer sehen wir dann heimlich das Nutella naschen? Hä? Wer stochert heimlich mit seinem kleinen Löffel im Glas herum? Nur ein Löffelchen? Ja? Wirklich nur eines? Klar! Ich habe dich erwischt! Mir machst du nichts vor!  Bei einem Löffel ist es leider nicht geblieben. Der Drang dieser süsse Stoff auf der Zunge zergehen zu lassen ist einfach zu stark.

 

Und wenn dann dein Mann am Sonntag Morgen das Glas der Schokoladen-Nusscrème öffnet und mit schrecken feststellt, dass bereits wieder über die Hälfte weg ist, dich verschmitzt anschaut und du nur so unauffällig seinem Blick ausweichst, dann erinnerst du dich wieder daran, an den letzten Übergriff auf das Schokonusscrème-Glas.

 

Du kannst dich überhaupt nicht dagegen wehren, stimmt's? Dich bekommt einfach zwischendurch so eine unglaubliche Gier nach etwas Süsses, nach Schokolade. Manchmal hat es auch noch eine Tafel Schoggi im Vorratsschrank und dann stillst du deine Lust mit dieser. Aber es gibt auch Zeiten, wo du versuchst möglichst keine Schokolade mehr zu kaufen. Ganz bewusst, um deinem Schoggi-Drang nicht nachgehen zu müssen. Ob dies klappt kannst nur du für dich beantworten.

 

Du weisst, dieser Drang nach Süssem ist unglaublich gefährlich... für dich und deine Umwelt. Er lässt dich zu einem Tier werden, eines, das komplett ausser Kontrolle ist und sich sehr schwer bändigen lässt. Du kennst das? Du hast dann dieser Trieb in dir, dein Schoko-Monster zu füttern. Egal mit was, Hauptsache mit Schokolade, oder ganz einfach...Zucker muss her! Und wenn sonst nichts da ist tut es zur Not auch das Nusscrème-Glas von deinen Kinder, nicht wahr? Doch schon kurz nach dem du das Glas offen hast, den Löffel in die Masse getaucht und dann in deinen Mund gesteckt hast, nach dem langsamen zergehen auf deiner Zunge, mmmm ist das lecker, ja erst dann steigt so ganz langsam ein schlechtes Gewissen in dir auf. Etwas sagt zu dir, hör damit auf. Du weisst dass es dir nicht gut tut und du dich nachher nicht gut fühlst wirst. Du weisst es eigentlich! Aber irgendwie ist da auch immer noch so eine andere Stimme zu hören wo immer wieder ruft, iss mich!, Iss mich nun endlich! Und schwups, nimmst du dir noch einen weiteren Löffel voll und du sagst gedanklich zu dir, ist nicht so schlimm. Nur noch dieses eine Mal. Du willst es dann ganz bestimmt nicht mehr tun. Ich glaube dir sogar. Du willst es wirklich nicht mehr tun. In dem Moment kommst du dir sehr komisch vor wenn du aus dem Nusscrème-Glas gelöffelt hast, das Glas zurück in das Regal stellst und dich ertappst, wie du dich schon selber wieder betrogen hast. Du kannst jedoch nicht anders. Die Gier, ja die Sucht ist stärker als du.

 

Ich kenne es zu gut und ich verstehe dich warum du das machst. Es hat irgend etwas teuflisches an sich. Leider. Es fühlt sich gut an auf der Zunge, es ist süss, es ist crèmig. Eigentlich echt fies. Wie kann so etwas Süsses so über dich bestimmen und dich wie ein Süchtiger verhalten lassen?

 

Ich selber habe fast mein ganzes Leben mit solchen Heisshungerattacken gelebt. An manchen Tagen war es ganz schlimm, an anderen Tagen überhaupt nicht. Und an manchen Tagen habe ich die Schokolade komplett vergessen. Um dann um wieder an anderen Tagen eine ganze Tafel Schokolade zu verdrücken. Irgendwie war ich wie fremdgesteuert. Manchmal wie neben mir - neben der Spur. Gesteuert von einem Drang nach Süssem. Du kennst das nur zu gut, nicht wahr? Bist du auch etwa schon an die nächste Tanke gefahren nur um einen Schokoriegel zu kaufen? Kam mir dann immer vor wie jemand der Kippen holen geht.

 

Lange habe ich gedacht, dass dies so sein muss. Dass ich halt einfach so einen Drang nach Schokolade habe. Ich als Schweizerin, ich bin mit Schokolade aufgewachsen. Schon als Kind liebte ich die Schokoladenmilch oder ein Reihe Schokolade. Ich wusste gar nicht, dass ich ohne die süsse Schokolade überleben kann. Ja du hast richtig gelesen. Ich sagte früher immer, mir kann man alles wegnehmen - ausser meine liebe Schoggi nicht!

 

Doch seit ich mich bewusst ernähre und auf Zucker verzichte hat sich mein Leben extrem verändert. Diese Heisshungerattacken - die sind einfach weg! Ja du hast richtig gelesen. Du glaubst es mir nicht? Die sind weg, komplett weg! Wirklich! Ich bin wieder bei mir und überhaupt nicht fremdgesteuert. Ich entscheide was ich esse und nicht mein Teufelchen. Ich habe das auch erst nach ein paar Wochen wirklich realisiert. Mein Insulinspiegel hat nicht mehr die krassen Tiefs und Hochs. Alles ist irgendwie bei mir jetzt einfach in der Balance. So wie es eigentlich sein sollte und wie ich es von früher kannte. Ich ging auch nie mehr einen Schokoriegel kaufen - zwischen den Regalen im Supermarkt kann ich mit einem Lächeln einfach nur durch laufen.

 

Klar habe ich auch zwischendurch Lust auf etwas Süsses. Aber da sich zwischenzeitlich meine Geschmacksnerven so extrem verändert haben gibt es bei mir nun andere Süssigkeiten anstatt Zucker. Ich nehme Früchte oder süsses Gemüse.

 

Oder ich bereite mir meine kleinen Highlights selber zu. Wie meine selbstgemachten Pralinen aus Datteln und Walnüsse oder eine selbstgemachte Schoggi-Haselnuss-Crème welche ich dir hier freudig präsentiere.

Nusscrème à la Salutogense Ayurveda
Nusscrème à la Salutogense Ayurveda

Eines Morgens kam ich auf eine Idee...wir sasses gerade am Frühstückstisch...da stand ein Glas mit einem Schoko-Haselnussaufstrich auf unserem Küchentisch. Es war eine Schweizer Variante ohne Palmöl. Schon wenn das Glas geöffnet wird kommt mir so ein süsser Duft entgegen. Ja den kenne ich, den kenne ich noch zu gut... von früher. Ich habe aber seit so langer Zeit nichts mehr davon gegessen, nicht einmal probiert, nicht einmal ein winziges Löffelchen. Ich habe einfach keine Lust mehr auf das Süsse, klebrige und auf den Zucker, weder auf Kekse, Schokoriegel oder Torten. Aber der tolle Geschmack wo gerade unseren Raum füllt kenne ich noch zu gut und er weckt Erinnerungen in mir. Mmmmmm...lecker!

 

Doch ich liebe mein neuer Geschmackssinn so sehr dass ich ihn auf keinen Preis der Welt hergeben möchte.

 

Also, zurück zum Frühstückstisch...ich schaute mir auf der Verpackung die Inhaltsstoffe an. Rohrzucker... Olivenöl... Schokoladenpulver usw. Ich dachte mir, das muss doch möglich sein, dass ich mir meine eigene, gesunde und zuckerfreie Schoko-Nuss-Crème selber herstellen kann. Und wenn ich mir mal etwas in den Kopf gesetzt habe, dann weiss ich, dass danach auch Taten folgen. Ich ging dann ein paar Tage später auf die Suche nach meinen Produkten die ich mir vorstellte welche ich dazu benötige. Als ich diese gefunden hatte kombinierte ich diese mit den Produkten welche ich bereits zu Hause hatte. Ich versuchte verschiedene Mixturen, ich tüftelte und testete. Ja es brauchte mehrere Versuche mit verschiedenen Zutaten. Es war nicht ganz einfach, denn ich wollte ja möglichst nah an das Original, ja an das Nutella, kommen. Aber auf natürliche weise und ja, ganz ohne Zucker - auch ohne künstliche Süssungsmittel. Natürlich versuchte ich jede Version und verfeinerte sie bei jedem weiteren Versuch bis ich die passende Mischung gefunden habe. Ich habe mit diesem Vorhaben wieder der Name meiner Experimentier-Küche bestätigt. Ich liebe es, nur auf meine Sinne zu achten und dann die entsprechenden Zutaten zu ergänzen - ohne Rezeptur, einfach nur nach Gefühl, nach Intuition. 

 

Und dann plötzlich hatte ich mein Kunstwerk vollendet! Meine Augen waren grösser und ich habe einfach nur noch laut WOOOOOOOW gesagt. Mit aufgerissenen Augen starrte ich mein Ergebnis an. Ich war überwältigt! Ich habe es tatsächlich geschafft, mit gesunden und gerade Mal 4 Zutaten, eine super leckere Schokoladen-Nussstreichmasse zu kreieren - meine persönliche Schoko-Nuss-Crème. Hammer! Unglaublich. Ich konnte nicht genug davon kriegen und versuchte nun fast täglich meine Rezeptur zu wiederholen und teste sie auf viele Arten. Die Streichmasse soll auch farblich, wie auch von der Konsistenz passen. Ich versuchte dann meine Kreation auch auf dem selbstgemachten Haferbrot aus. Uiiiii, war das lecker und so wunderbar streichbar. Seit so langer Zeit hatte ich nichts solches mehr gegessen. Wie auch! Denn überall ist ja eine Menge Zucker drin!

 

Heute weiss ich, dass ich so viele Möglichkeiten besitze um mir meine Kreationen einfach nachzumachen. Ich verändere viele Rezepturen von früher auf eine gesunde Variante ab. In erster Linie für mich, da ich mir eine abwechslungsreiche Ernährung gönne und immer wieder mal etwas neues ausprobieren will. Aber dann auch für dich. Denn ich möchte meine Kreationen auf keinen Fall nur für mich behalten. Ich teile meine Kreationen gerne mit dir damit du sie einfach nachmachen kannst. Schau dir mal mein buntes Instagram Profil an.

 

Meine Rezeptur ist sehr einfach und auch gut für Personen geeignet welche mit einer Candida-Diagnose leben resp. eine Candidadiät hinter sich haben. Da meine Version zuckerfrei ist kann sie auch gut von Personen mit Diabetes oder solche wo gerade auf Diät sind gegessen werden. Und ja, sie ist perfekt für Kinder geeignet! Und du kannst die Schokoladen-Nuss-Crème à la Cécile in meinem Shop erwerben.

 

Selbstverständlich immer in einer angemessenen Menge. Wenn du trotzdem ein ganzes Glas isst, wird meine Kreation auch nicht mehr gesund sein - den Nüsse bestehen aus Fett. Es gilt auch hier die Menge macht es aus.

 

Aber für Personen welche eingeschränkt leben und auf so viel verzichten ist dies ein wahres Highlight welches an besonderen Tagen gegessen werden sollte und auch genossen werden darf. Und beachte, wenn deine Geschmacksnerven immer noch auf Zucker getrimmt sind wirst du meine Variante eventuell überhaupt nicht mögen weil sie dir zu wenig süss erscheint. Das ist auch okay. Vielleicht wirst du jedoch eine Veränderung deiner Geschmacksrichtungen feststellen wenn du in den kommenden Tagen mal komplett auf Zucker verzichtest. Oder meine Variation einfach immer wieder in dein Frühstück integrierst und dich langsam daran gewöhnst.

 

Aber für alle welche wie ich eine zuckerfreie Ernährung ausleben wird diese Schokomasse einfach nur ein Mega-Effekt erzeugen und du wirst aus dem Staunen nicht mehr rauskommen. Du wirst sie einfach lieben - so wie ich es tue!

Die leckere Schoko-Nuss-Crème auf dem Haferbrot
Die leckere Schoko-Nuss-Crème auf dem Haferbrot

So jetzt will ich dich nicht länger foltern... hier liste ich dir die Inhaltsstoffe auf.

 

Schoggi-Nuss-Crème à la Cécile:

- Haselnussmus (von Rapunzel)

- Mandelmus (von Rapunzel)

- Kakaopulver, ohne Zucker also 100 % Kakaoanteil (von Patissier)

- Dattelsirup, bestehend aus 70 % Datteln und 30 % Wasser (von Alnatura)

 

Alles gut verrühren und fertig ist mein gesundes Nutella.

 

Ich habe dir zur Einfachheit die Marken mit dazu geschrieben. Dies ist keine bezahlte Werbung. Du kannst selbstverständlich das Haselnuss- und Mandelmus sowie den Dattelsirup selber herstellen. Ich habe hier bewusst die einfachere Variante gewählt. 

 

Jetzt sagen vielleicht viele, ja so wirklich gesund ist mein Rezept auch wieder nicht! Das stimmt, das gebe ich sogar ehrlich zu. Denn das Hasel- und Mandelmus ist auch nicht ganz ohne, sie sind von Natur aus bereits Kalorien- und Fettreich. Ist ja sonnenklar, warum. Der grösste Bestandteil sind Nüsse und diese sind sehr nahrhaft. Die Nährwerte, also die Rückseite der einzelnen Produkte, habe ich dir fotografiert (siehe weiter unten).

 

Du isst ja auch nicht ein ganzes Pack Haselnüsse auf einmal, oder? Dosiere meine Kreation einfach ein wenig. 1 Portion pro Tag reicht. Du wirst es sowieso merken. Zuviel wirst du von meiner Kreation nicht naschen können. Sie ist sehr mastig...eben nicht nur aus Zucker und Palmöl sondern aus wertvollen Zutaten. Was du aber auf jeden Fall weisst, meine Kreation hat nur natürlichen Zucker von den Datteln drin und ist darum viel gesünder als alle anderen Schoko-Nusscrèmen. In keinem der verwendeten Produkten ist Zucker - auch kein künstlicher Zucker drin. Es ist lediglich die natürliche Süsse vom Dattelsirup enthalten. Da lässt es sich doch ohne schlechtes Gewissen zugreifen, oder?

 

Schau dir doch bitte meine Seite bis zum Schluss an. Dort siehst du dann auch alle Nährwerte der einzelnen Produkte.

 

Auf natürliche Weise zu mehr Lebensqualität - mit meiner Schokoladen-Nuss-Crème. Schau in meinem Shop vorbei.

 

Zutatenliste gemäss meinem Rezept
Zutatenliste gemäss meinem Rezept
Haselnussmus
Haselnussmus
Mandelmus
Mandelmus
Haselnuss- und Mandelmus gut verschmischen
Haselnuss- und Mandelmus gut verschmischen
Kakopulver dazu geben
Kakopulver dazu geben
Mischen bis es eine cremige Masse wird
Mischen bis es eine cremige Masse wird
Dattelsirup dazu geben
Dattelsirup dazu geben
Rühren bis es eine zähe Crème wird
Rühren bis es eine zähe Crème wird
Naschbereit
Naschbereit

Du kannst die Schoko-Nusscrème wie folgt verwenden:

 

- auf das Brot streichen - am besten auf einen frischen Zopf

 

- direkt aus dem Glas löffeln und das ohne schlechtes Gewissen

 

- eigene Desserts kreieren

 

- gesunde Geschenke für deine Liebsten herstellen

Als Brotaufstrich
Als Brotaufstrich
Oder direkt aus dem Glas löffeln
Oder direkt aus dem Glas löffeln

Bereits eine Schokoladen-Nuss-Mischung von mir bestellt? 

Ich bin super gespannt auf deine Rückmeldung. Wie schmeckt dir meine Variante? Ich freue mich bald von dir zu lesen. Oder sende mir tolle Fotos wo du die Schokoladen-Nuss-Crème am geniessen bist. Ich freue mich darauf!

 

Falls du an weiteren gesunden und zuckerfreien Kreationen interessiert bist besuche mein Instagram oder Facebook Profil. Dort siehst du Einblicke in mein Leben. Ich poste regelmässig über meinen Lifestyle, gesundes Essen, die Ernährung nach Medicalmedium und ätherische Öle. Selbstverständlich hat auch der Atem eine zentrale Rolle für ein gesundes und glückliches Leben.

 

Ich wünsche dir einen süssen Tag.

 

Herzlichst,

Cécile

Mengenangabe (EL: Esslöffel, KL: Kaffeelöffel)
Mengenangabe (EL: Esslöffel, KL: Kaffeelöffel)
Haselnussmus von Rapunzel
Haselnussmus von Rapunzel
Haselnussmus: Zutaten und Nährwerte
Haselnussmus: Zutaten und Nährwerte
Mandelmus von Rapunzel
Mandelmus von Rapunzel
Mandelmus: Zutaten und Nährwerte
Mandelmus: Zutaten und Nährwerte
Kakaopulver von Patissier
Kakaopulver von Patissier
Kakaopulver: Zutaten
Kakaopulver: Zutaten
Dattelsirup von Alnatura
Dattelsirup von Alnatura
Dattelsirup: Zutaten und Nährwerte
Dattelsirup: Zutaten und Nährwerte
Rezeptur mit nur 4 Zutaten
Rezeptur mit nur 4 Zutaten
Bon Appétit
Bon Appétit

Kommentar schreiben

Kommentare: 0