Koriander

Koriander fand ich früher doof. Er schmeckte mir überhaupt nicht und er war in und auf vielen Gerichten. In zu vielen nach meinen Geschmack!

 

Mit dem älter werden bekam ich ihn lieber. Ich bekam ihn so richtig gerne. Heute liebe ich ihn! Ich ess ihn jeden Tag! Wer hätte das gedacht?

Ich auf jeden Fall nicht.

 

Heute verputze ich ohne Problem eine solche Menge in einer Woche (siehe Bild). Ich schmeiss ihn überall rein und auch drüber. 

Weisst du, Koriander hat für mich heute eine viel andere Bedeutung. Ich betrachte Koriander als wertvolles Kraut, ein kleiner Helfer und Unterstützer für meine Gesundheit. Er transportiert Metalle aus meinem Körper. 

Quecksilber, Blei, Aluminium, Nickel, Kupfer und Kadmium können sich in den Organen ansammeln.

 

Du meinst du hast keine Schwermetalle in dir? Giftige Schwermetalle sind praktisch überall und sind in allen möglichen Dingen enthalten:

- Aluminiumdosen

- Aluminiumfolie

- Batterien

- Metallkochgeschirr

- alte Farben

- und sogar in den Lebensmitteln, die wir essen. So sind Pestizide und Herbizide (die selbst bei strenger biologischer Ernährung nur schwer vollständig zu vermeiden sind) eine häufige Quelle für toxische Schwermetalle.

 

Betrachtest du nun Koriander auch mit anderen Augen?