Auch im Urlaub Ayurveda und Medicalmedium einfach umsetzen

Vorbereitung - ist das A & O bei Ayurveda & Medicalmedium

Die wo mich kennen wissen es, ich bin nicht die grosse Planerin! Ich liebe meinen Tag spontan zu gestalten, meine Gerichte intuitiv zuzubereiten und in den Tag hinein zu leben.

Doch für den Urlaub ist eine gute Vorbereitung das A&O. Mir zu liebe aber auch meiner Familie zu liebe. Wenn du eine spezielle Ernährungsweise hast, so wie ich, bist du dir selber lieb. Ach, das tönt jetzt so besserwisserisch, es soll so überhaupt nicht rüber kommen. Denn ich selber mache das ja auch noch nicht jahrzehntelang und ich lerne bei jedem Urlaub wieder dazu. Aber was ich mittlerweile gelernt habe, es ist stressfrei und fühlt sich gut an wenn ich das so mache. Es gibt mir eine Sicherheit.

 

Wenn ich daran denke, was ich alles so eingepackt habe... Da kommt mir gerade ein Kinderspiel in den Sinn.... ich packe in meinen Koffer...

Ja wenn ich in die Ferien gehe kann ich leider nicht meinen ganzen Hausrat mitnehmen. Ich muss mich entscheiden, ich muss ein paar Lieblinge zu Hause lassen, ich muss mich fokussieren, auf das Wichtigste. Das ist manchmal überhaupt nicht einfach, denn ich möchte am liebsten alle meine Gewürze, Nahrungsergänzungsmittel und ätherische Öle mit in die Ferien nehmen. Ja auch meinen Entsafter. Oh den habe ich sehr stark vermisst. Vielleicht werde ich ihn das nächste Mal doch mitnehmen! Aber das geht ja leider nicht, ich kann nicht das Auto noch mehr vollpacken. Unser Auto ist sonst schon voll gepackt mit all den Skisachen.

 

Zurück zur Planung. Im Vorfeld überlege ich mir, was ich alles brauche. Was ich wirklich alles brauche und wie ich mein Leben während dieser Woche einfach gestalten kann. Es sollen auch für mich Ferien sein. Und nicht, dass ich 3 h vorher aufstehen muss um Zitronenwasser, Selleriesaft, HMDS usw. vorbereitet und in 30-Minuten-Abständen zu trinken. Was ich übrigens auch allen, welche auf die Skispiste möchten, unbedingt abrate. Lasst das sein! Mit dem morgentlichen Detox-Ritual. Denn es ist doch sehr mühsam, wenn du Skifahren und Spass haben möchtest und du dich dann nur auf die WC's auf der Skipiste konzentrieren musst. Detoxen kannst du dann wieder zu Hause. Hab Spass, gib deinem Körper auch mal eine Woche ruhe, fahre runter. Geniesse. Der Alltag hat dich dann schneller wieder als du denkst.

 

Wieder zurück zur Planung: Gibt es Sachen, welche mir mehr dienen? Eventuell sogar gewisse Artikrl welche Kombinationen zu lassen? Was kann ich gut zu Hause lassen? Gibt es Dinge auf die ich überhaupt nicht verzichten kann? So wie mein Zungenschaber? 

Ah du weisst noch nicht was ein Zungenschaber ist? Kein Problem, ich komme später darauf zurück.

 

Ich mache mal ein Beispiel... die Liebe Zitrone ist so etwas tolles wo man x-verschiedene Kombinationen draus machen kann:

- Ayurvedisches Zitronenwasser am Morgen

- Salatsauce

- Desinfektionsmittel

- Vitaminbooster

Nur um ein Beispiel zu nennen. Natürlich gibt es mehrere Kombinationen mit den Artikeln, welche ich weiter unten für dich aufgelistet habe.

Einkaufsliste und Packliste erstellen

Ich muss gerade selber schmunzeln als ich den Titel geschrieben habe. Einkaufsliste! Packliste! Ich bin nicht wirklich ein Fan von Listen, aber bei gewissen Themen eben schon. Und wenn es um den Urlaub geht bin ich mittlerweile einen sehr grossen Fan davon.

Also ich überlege mir welche Produkte ich im Vorfeld kaufen muss. Ja und das mache ich nicht erst einen Tag vor Reisebeginn. Nein, wenn du dich so ernährst wie ich (Glutenfrei, Zuckerfrei, Laktosefrei...) dann braucht auch das ein bisschen Vorplanung. Denn die Produkte kann ich zum Teil nicht einfach so im Supermarkt kaufen. Ich gehe dazu in ein Reformhaus oder bestelle es online. Oder mache sie selber.

 

Die Packliste ist schon etwas einfacher. Hier schreibe ich auf, welche Dinge ich in den Urlaub mitnehmen will. Und ja, ich schreibe da auch Kleidungsstücke auf! Obwohl ich immer wieder etwas vergesse, trotz der Liste. Einmal die Haarbürste, ein anderes Jahr die Zahnpasta und vor einigen Jahren sogar die Socken. Dieses Jahr habe ich meine Thermos-Hosen vergessen - zum Glück konnte mir dabei ein Familienmitglied aushelfen. Ich weiss auch nicht wie mir das passieren konnte - wahrscheinlich weil ich dann am Schluss nicht noch einmal durch meine Packliste gegangen bin. Ich nehmen es mittlerweile mit Humor! Und lerne immer wieder etwas dazu.

 

Schon bald wird dann die Einkaufsliste auch zur Packliste... so kurz vor Reisebeginn. Denn das Eingekaufte bewahre ich alles an einem Ort auf (bis auf die Frischware). So kann ich dann am Packtag alle Dinge in die Taschen verstauen und ab geht es in die lang ersehnten Ferien!

Was nehme ich alles mit in den Urlaub bei einer Ernährung nach Ayurveda und Medicalmedium (Packliste)

So, nun ist es soweit, ich spreche jetzt nur noch von der Packliste. Denn das ist die Liste mit allen Sachen drauf die ich in meine Ferien mitnehme. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich dir mitteilen, dass ich im Skirulaub, für eine Woche, war. Wir haben uns für diese Zeit eine Wohnung gemietet. Ja Hotel wäre natürlich viel toller! Mit nichts kochen, alles ist immer schön aufgeräumt, sich von Kopf bis Fuss verwöhnen lassen und dann am Abend noch ins Sprudelbad.

Aber ich liebe es, meinen Skirulaub in einer Mietwohnung zu verbringen. Weisst du warum?

Weil ich so sein kann wie ich bin, ich muss mich nicht für's Abendessen schön anziehen, umziehen. Nein, ich sitze dann in meiner Jogginghose gemütlich am Esstisch. Es gibt dann Essen wenn wir es möchten, es gibt das zu Essen wo wir gerade Lust drauf haben. Ich finde Skirulaub einfach gemütlicher in einer Wohnung als in einem Hotelzimmer. Und das Gute daran ist, ich kann mich so ernähren wie zu Hause. Also fast! Ich muss mich nicht vorher mit dem Hotel in Verbindung setzen, ihnen mitteilen was ich alles essen kann... durch das Buffet schlendern und alles anschauen, was ich nicht esse. Mühsam aussortieren was ich essen kann oder sogar noch mein Glutenfreies Brot mitbringen.

In einer Wohnung habe ich einfach alles dabei. Alles was ich garantiert essen kann. Ja mittlerweile bin ich darin Profi. Aber es dauerte Jahre bis ich das alles zusammen hatte. Das ich genug Alternativen hatte um mich in einem Bergdorf eine Woche lang so zu ernähren wie ich es eben tue. Gut, mittlerweile ist auch in den Schweizer Bergen angekommen, dass Glutenfrei und Laktosefrei nicht ein grosses Übel ist. Mittlerweile findet man sogar vegane Gerichte in den Restaurants.

 

Ich liebe es zu kochen. Wenn du mehr über meinen Alltag erfahren möchtest schau bei mir auf Facebook oder Instagram vorbei. Dort kannst du mich auf meiner Entdeckungsreise begleiten. 


Im Urlaub möchte ich mich auch gesund ernähren. Ich möchte meinem Körper, meinem Geist, meiner Seele und auch meinem Bauch/Darm das Beste geben. Denn ich mach es anders als viele Personen. Ich ziehe das auch im Urlaub weiter. Warum? Wenn du einmal so gelitten hast wie ich, dann möchtest du nicht mehr zurück. Dann wirst du deine Routinen und auch deine Ernährungsweise im Urlaub beibehalten.

 

Ich kenne viele Personen, die sich so sehr auf ihren Urlaub freuen, dass sie während dieser Zeit so richtig reinhauen können. So viele Dinge essen die sie sich im Alltag verbieten. Sich deftig und fettig ernähren, sich eine komplette Guetzlipackung gönnen, ihrem Körper damit viel aufladen. Das sind aber auch die Personen, welche nach ihrem Urlaub, oder bereits die letzten Urlaubstage, bereits wieder vom "Abnehmen" und "Fasten" reden. Die davon sprechen, dass es die nächsten Tage dann wieder mehr Salat gibt. Kennst du auch solche Personen?

 

Ich bin nicht so eine! Ich schaue auch im Urlaub was ich esse. Es bringt mir nichts. Denn ich würde zu fest leiden. Ich hätte Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfälle, Verstopfungen, Unwohlsein, Schmerzen in Gelenken, Schlafprobleme uvm.

Das will ich nicht. Ich will nicht leiden. Ich will vor allem nicht wieder von Vorne beginnen. Ich bin so gut unterwegs mit meiner Gesundheit, dass ich das nicht auf's Spiel setze. Nicht für eine Woche sinnloses Schlemmen.

Vielleicht geht es dir so wie mir! Und wenn auch du dich im Urlaub so ernähren möchtest wie zu Hause dann helfen dir meine Tipps die ich dir für den Urlaub zusammen gestellt habe. Und dank meiner Ernährungsweise bin ich nie mehr auf Diät. Kennst du bereits meinen Blogartikel "Dank Ayurveda bist du nie mehr auf Diät" dazu?

 

Dich interessiert nur die Packliste, nicht wahr? Du willst eigentlich gar nicht so viel lesen! Mich macht es jedoch Spass auch ein bisschen über das Geschehene zu schreiben. Und vielleicht interessiert dich das ja auch. Denn wenn du dich auf den Weg machst und deine Gesundheit in deine Hände nimmst, dann ist das ein Prozess. Und ja man sucht dann zwanghaft Alternativen zu den geliebten Produkten, zu den Artikeln welche man Jahre lang gegessen hat. Wenn du, wie ich, früher alles essen konntest und heute eben nicht, dann ist das eine Transformation die Zeit braucht. Ich habe lange nach Produkte und Alternativen gesucht. Viele Produkte habe ich dann einfach auf meine Art nachgemacht, selber kreiert. Manchmal über Monate getüftelt bis für mich die Rezeptur stimmte. Kennst du bereits meine zuckerfreie Schokoladen-Nuss-Crème?

 

Mit meiner Erfahrung möchte ich dir behilflich sein, damit du weniger Stress ertragen musst, weniger das Gefühl hast, du kannst ja überhaupt nichts mehr essen und vielleicht erspare ich dir einfach ein paar Tränchen.

Falls du eine Begleiterin wünschst, schau dir mal mein Coaching-Angebot an. Vielleicht hast auch du Lust auf ein paar Veränderungsmöglichkeiten.

 

Ich will dir mit meinem Beitrag aufzeigen, dass es auch einfach geht und es Alltags-tauglich ist. Es braucht nicht viel, es ist simple und auch erschwinglich. Ich setze bewusst auf regionale Produkte, fokussiere mich auf Realelebensmittel (Glutenfrei, Zuckerfrei und Laktosefrei) welche in der Schweiz erhältlich sind.

 

Die Liste ist für den Skiurlaub 2020 entstanden und ist zu 100 % tauglich da sie von mir selber getestet worden ist:

Einkaufsliste / Packliste für den Urlaub

Lebensmittel

  • Äpfel
  • Apfelmark
  • Bananen
  • Datteln
  • Falafel
  • Früchte (allgemein, z.B. Birnen, Papaya)
  • Fruchtkugeln
  • Gemüse (allgemein, z.B. Kartoffeln, Karotten)
  • Getrocknete Tomaten
  • Grünkohl
  • Honig
  • Hummus
  • Ingwer
  • Jackfruit
  • Kartoffeln
  • Ketchup
  • Knoblauch
  • Kokosmilch
  • Kokoswasser
  • Life Crackers
  • Mandeln
  • Mandelmilch
  • Marroni
  • Nudeln
  • Oliven
  • Olivenpaste
  • Orangen
  • Porridge (Glutenfrei)
  • Salat
  • Sellerie (Erfahre mehr über mein Stangensellerie-Abo)
  • Spinat
  • Tomatensauce
  • Wasser
  • Zitronen
  • Zwiebeln

Frische Kräuter / Gewürze

  • Gewürzmischung (Selbstgemacht)
  • Koriander
  • Oregano
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Teemischung
  • Zimt

Nahrungsergänzungsmittel

 

  • Algenblätter
  • B12
  • Ester-C
  • Wilde Blaubeeren
  • Zink
  • Zitronenmelisse (Lemonbalm)

Ätherische Öle

  • Deep Blue Crème
  • Lavendel
  • Fraktioniertes Kokosöl
  • Raumspray
  • Roller (Lavendel & fraktioniertes Kokosöl)
  • Rosenöl
  • Weihrauch
  • Wild Orange

Hier geht es direkt zum Doterra-Webshop.

Und wenn dich meine Blogartikel Ätherische Öle im Urlaub und Lavendel und die einsame Insel interessieren, schau doch vorbei.

Ayurvedischer Lifestyle

  • Atemtechniken
  • Kokosöl
  • Routinen
  • Shaker
  • Thermoskrug
  • Trinkflasche
  • Zungenschaber

Die Liste ist sehr persönlich. Daher empfehle ich dir, die Liste für dich durchzugehen und zu prüfen ob diese für dich stimmig ist. Vielleicht benötigst du andere Produkte oder sogar weniger. Lass es mich wissen wie sie für dich passt. Ich tausche mich sehr gerne mit Personen aus - so lernen wir gemeinsam.

Während ich diese Liste geschrieben habe, habe ich für mich entschieden, dass ich daraus eine Serie machen werde. Ich stelle dir in den nächsten Wochen die oben aufgelisteten Produkte näher vor. Ich habe festgestellt, dass ein paar davon erläuterungsbedürftig sind.

Gerne möchte ich dir auch aufzeigen wo ich die Produkte in der Schweiz kaufe. So sparst du eine Menge Zeit.

 

Die Ernährung nach Ayurveda & Medicalmedium (Anthony William) war noch nie so einfach. 

Falls du jedoch bereits vorher etwas wissen möchtest das dich brennend interessiert, dann schreibe mir bitte eine Nachricht, ich unterstütze dich gerne auf deiner Reise "auf natürliche Weise zu mehr Lebensqualität".

 

Herzlichst, 

Cécile